Permanent Make-Up

Permanent Make Up

Wie auf die Behandlung vorbereiten?

Augenlidstrich: Verwenden Sie kein Wimpernserum einen Monat vor dem Eingriff. Wenn Sie falsche Wimpern tragen, entfernen Sie diese vor dem Eingriff. Pigmentierung mit künstlichen Wimpern mache ich nicht!

Augenbrauen: Lassen Sie den Augenbrauen-Conditioner einen Monat vor dem Eingriff stehen. Machen Sie eine Woche vor dem Eingriff keine Augenbrauenfarbe und stellen Sie die Augenbrauen so ein, dass die Linie der natürlichen Augenbraue sichtbar ist.

Lippen: Zwei Tage vor dem Eingriff beginnen Sie mit der Einnahme eines antiviralen Medikaments nach ärztlicher Konsultation. So schützen Sie sich vor dem Auftreten von Herpes.

Machen Sie am Tag vor dem Eingriff ein leichtes Peeling und befeuchten Sie die Haut gut.

Kontraindikationen

  • Schwangerschaft, Stillzeit
  • Hautentzündung im Pigmentierungsbereich
  • Conditioner für Augenbrauen und Wimpern (wir lassen es einen Monat vor der Behandlung)
  • Fieber, kalt
  • instabiler Diabetes
  • Antibiotika-Therapie
  • Psoriasis
  • Aspirin und Blutverdünner
  • Steroidtherapie
  • Krebs (min. 6 Monate nach Abschluss einer Chemotherapiebehandlung)

Wenn Sie bereits ein Permanent Make-Up tragen, informieren Sie mich bitte bei der Erstbesprechung!

Wie lange hält das Permanent Make-Up?

Die Haltbarkeit von Permanent Make Up ist eine sehr individuelle Angelegenheit, im Allgemeinen liegt sie bei einem bis fünf Jahren.

Die Haltbarkeit hängt von der Art der Haut, dem Gesundheitszustand, dem Lebensstil und der Technik ab.

Helle Farben und einige Techniken, z. B. Microblading, halten am wenigsten lange. Pigmente in dunkleren Farben sehen länger frisch aus, weshalb es sehr wichtig ist, die richtige Technik und das richtige Pigment zu wählen.

Das Prinzip lautet: Je natürlicher – je kürzer, desto intensiver – desto länger hält das Permanent Make-Up.

Ich führe die Augenbraupigmentierung nicht in schwarzer Farbe aus.

Bei trockener und dehydrierter Haut hält das Make-up länger als auf fettiger Haut!

Ich empfehle, das Make-Up einmal im Jahr aufzufrischen, um das Make-Up stets frisch und ästhetisch zu halten.

Pigmente auf den Augenbrauen werden am schnellsten absorbiert! Länger hält es an den Lippen und Augenlidern.

Permanent Make-Up erhöht den Mund nicht – zu diesem Zweck sollte ein Verfahren mit Hyaluronsäure durchgeführt werden

Wird die Behandlung schmerzhaft?

Zunächst einmal hat jeder eine andere Schmerzschwelle, stellen Sie sich aber nicht auf Schmerzen während der Behandlung ein. Ich verwende eine bewährte Anästhesie, nach der die Kunden entspannt einschlafen.

Wie lange dauert die Behandlung?

Rechnen Sie bei einem neuen Make-Up mit anderthalb bis drei Stunden (die Zeit hängt davon ab, ob es sich um Augenbrauen oder Lippen handelt).

Wir beginnen die Behandlung mit einer Erstberatungen und einer Befragung Ihres Gesundheitszustandes betreffend mögliche Kontraindikationen. Nach der Unterzeichnung der Einwilligung des Verfahrens, beginne ich mit der Vorzeichnung, wähle die richtige Farbe und beginne ich mit der Arbeit.

Was geschieht nach der Behandlung?

Nach der Behandlung können leichte Reizungen, Rötungen oder Schwellungen auftreten. Diese Symptome verschwinden ziemlich schnell, normalerweise innerhalb von 48 Stunden. Unmittelbar nach der Behandlung erscheint das Make-up dunkler und stärker als erwartet. Nach einigen Tagen beginnt die Haut abzublättern; etwa sieben Tage nach der Behandlung verblasst die Farbe um etwa 30-40% der ursprünglichen Intensität und nach 28 Tagen tritt eine vollständige Stabilisierung der Farbstärke auf.

Wie pflegen Sie sich danach?

Pigmentierte Augenbrauen und Augenlidstriche müssen bis zur Ablösung der Kruste trocken bleiben. Um keine Infektion zu riskieren, sollten nur mit Wattepats und abgekochtem Wasser oder Mineralwasser abgetupft werden. Nach ungefähr vier Tagen dürfen Sie, in dünnen Schichten, eine spezielle Salbe auftragen.

Die Lippen sollten nur mit Wattepats und abgekochtem Wasser oder Mineralwasser abgetupft werden. Sie sollten sie, mit dünn aufgetragener Vaseline, 4 – 5 mal am Tag bedecken.

Kratzen und Reiben der behandelten Stellen sollten Sie auf jeden Fall unterlassen, Wer kratz riskiert Narben und ein schlechteres Ergebnis.

Außerdem sollten Sie Sauna, Solarium und Hallenbad meiden. Die frisch pigmentierte Haut sollte in den ersten zehn Tagen auf keinen Fall mit UV-Strahlung, Chlor oder viel salzhaltigem Schweiß in Berührung kommen.

Des Weiteren sollte auch direkte Sonneneinstrahlung in den ersten vier Wochen vermieden werden.

Make-Up, Abdeckprodukte, Lippenstift oder Mascara dürfen erst nach vollständigem Abheilen wieder auf die Haut aufgetragen werden.

Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie mich jederzeit kontaktieren:
Tel.: +43 1 532 17 53 oder +43 660 5022501 (gerne auch per Whatsapp), oder über Facebook